WebTornado Blog

wirbelt Neues und Interessantes aus dem WEB auf

Am Anfang der kalten Jahreszeit tappen viele in die Erkältungsfalle

Im T-Shirt zum Spaziergang oder der hustende Kollege im Büro: Auch zum Ende der kalten Jahreszeit tappen viele in die Erkältungsfalle. Schnell setzt sich der Schnupfen in den Nebenhöhlen fest. Der Schleim staut sich, in den Wangen pocht der Schmerz. Bei vielen wandert der Infekt dann in die unteren Atemwege und verursacht eine Bronchitis.  Doch braucht es dann gleich ein Antibiotikum? Bei einer Umfrage des Robert-Koch-Instituts und der Berliner Charité, bei der 1.076 Bundesbürger zu Arzneimitteln gegen Infektionen befragt wurden, gaben 80 Prozent an, ihrem Arzt zu vertrauen, wenn dieser ein Antibiotikum für überflüssig hält.

 

Bei akuten Atemwegsinfekten ist für Allgemeinmediziner und Internisten hingegen, so der PM-Report 10/2009, das Präparat GeloMyrtol forte die erste Wahl. Sein ätherisches Öl löst den Schleim in den Atemwegen und bekämpft die Entzündung. Ärzte empfehlen es deshalb am häufigsten auf grünem Rezept. Wer also nur einen Infekt hat, kann sich nicht selten die Nebenwirkungen einer antibiotischen Behandlung ersparen.  Doch Vorsicht. „Zwar werden Atemwegsinfekte meist von Viren und nicht von Bakterien ausgelöst. Deshalb sind Antibiotika hier zunächst nicht indiziert, es sei denn, es kommt zu einer bakteriellen Superinfektion mit grün-gelbem Sekret und Fieber. Dann sollte man zum Arzt gehen“, warnte jetzt der Berliner HNO-Arzt Professor Hans Behrbohm auf einer Pressekonferenz.Weitere Informationen: pohl-boskamp.de.  (djd).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

WelaWonda

Menschen mit Multipler Sklerose können viel für eine bessere Lebensqualität tun

Multiple Sklerose ist zwar nicht heilbar, aber dank moderner Medikamente heutzutage meist gut behandelbar. So können Betroffene oft ein weitgehend normales Leben führen. Trotzdem kann die moderne Medizin nicht zaubern. Für einen möglichst positiven Krankheitsverlauf muss der Patient auch selbst Verantwortung übernehmen. Dazu gehört zum Beispiel, die Medikamente konsequent einzunehmen, die Behandlung nicht ohne Rücksprache … Menschen mit Multipler Sklerose können viel für eine bessere Lebensqualität tun weiterlesen

LirumLarumIpsum Blog

Was sagt die Figur über das Krankheitsrisiko Diabetes aus?

Wer schlank ist und sich viel im Fitnessstudio bewegt, fühlt sich in der Regel vor Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes und seinen Folgen geschützt. Dass diese einfache Rechnung nicht immer aufgeht, zeigt eine Studie des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) in Tübingen: Sie weist nach, dass fast jeder fünfte schlanke Mensch ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes sowie … Was sagt die Figur über das Krankheitsrisiko Diabetes aus? weiterlesen

Anzeige

„Viele Menschen in ganz Europa haben die 21 Tage Stoffwechselkur bereits erfolgreich durchgeführt und konnten ihr neu erreichtes Wunschgewicht halten.“


Wenn Sie die Stoffwechselkur bereits gemacht haben dann brauchen Sie nicht auf den Button mit den gratis Infos zur 21 Tage Stoffwechselkur zu klicken

 GetMore – Erhalte bei jedem Einkauf Geld zurück und verdiene zusätzlich mit Empfehlungen. Millionen Produkte bei über 2.000 Dienstleistern & Onlineshops. Jetzt kostenlos anmelden

  • 1.708 Besucher
Copyright © 2018 WebTornado Blog