WebTornado Blog

wirbelt Neues und Interessantes aus dem WEB auf

Das Rad dreht sich scheinbar immer schneller: Viele Menschen leiden

Eine gute medizinische Versorgung, Nahrung in ausreichendem Maße, ein Dach über dem Kopf: Der Wohlstand lässt die Lebenserwartung sprunghaft ansteigen und beschert uns heute ein gutes Leben bis ins hohe Alter. Doch die Bedingungen, unter denen wir in den Industrienationen leben, fordern auf der anderen Seite auch ihren Tribut. Zwar lassen sich dank moderner Medizin viele Leiden behandeln, zugleich aber nehmen Zivilisationskrankheiten von Arthrose und Bluthochdruck über Diabetes bis hin zu psychischen Problemen und Rückenschmerzen zu – nicht nur bei älteren Menschen. Eine aktuelle Broschüre, die auf 40 Seiten die wichtigsten Zivilisationskrankheiten vorstellt und viele wertvolle Hinweise zur Vorbeugung und Therapie gibt, hat jetzt die Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V. (GFV) herausgebracht.

 

Vitalstoffreiche Pilze

Im Mittelpunkt der in der Broschüre genannten unterstützenden Behandlungsmöglichkeiten stehen die Vitalpilze, die nach Angaben der GFV besonders bei chronischen Erkrankungen eingesetzt werden können. So beugt beispielsweise der Reishi dank der Vielzahl enthaltener Vitalstoffe möglichen Mangelerscheinungen vor und versorgt den Körper auch dann mit vielen wichtigen Substanzen, wenn die Ernährung zugunsten einer Gewichtsreduktion umgestellt wird. Der Vitalpilz unterstützt zudem die Regulation des Blutzuckers und beeinflusst den Verlauf von Entzündungsprozessen positiv. Einige seiner Inhaltsstoffe können direkt schmerzlindernd wirken und etwa bei Gelenkbeschwerden helfen. Hinzu kommen ausgleichende und entspannende Effekte auf der psychischen Ebene.

 

Unser Tipp:  Haben Sie schon von modifiziertem, natürlichem Fastenwandern mit Vitalstoffen gehört? Beim modifizierten Fasten werden dem Körper eine geringe Grundmenge an natürlichen Proteinen und Mikronährstoffen (Vitalstoffe) zugeführt.

 

Achtsamkeit lernen

Vitalpilze, die zum Teil schon seit Jahrhunderten in der Heilkunde verschiedener Kulturen zum Einsatz kommen, werden sowohl therapiebegleitend als auch zur Prävention von Zivilisationskrankheiten angewandt. Mit ihren Vitaminen und Mineralstoffen, Aminosäuren und Polysacchariden können sie regulierend auf verschiedene Prozesse im Körper wirken, zum Beispiel das Immunsystem stabilisieren und den Stoffwechsel aktivieren.  Wichtig bei chronischen Erkrankungen ist zudem ein achtsamer Umgang mit den körpereigenen Ressourcen, betont Heilpraktiker Peter Elster. „Körperliche Belastungen und psychischer Stress, eine unausgewogene Ernährung und zu wenig Bewegung und Schlaf wirken sich negativ auf das Immunsystem aus“, erläutert der stellvertretende Vorsitzende der GFV in der Broschüre. Sie steht zum Download zur Verfügung unter www.vitalpilze.de.(rgz).

Gesellschaft für Vitalpilzkunde

(rgz). Die Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V. sammelt, erhält und verbreitet das Wissen über die Wirkung von Vitalpilzen zum Wohle der Gesundheit der Menschen. Der Verein informiert Ärzte und Heilpraktiker ebenso wie interessierte Laien über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Vitalpilzen bei den unterschiedlichsten Beschwerden und zur Krankheitsprophylaxe. Erfahrene Therapeuten stehen montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie zusätzlich montags bis donnerstags von 13 bis 17 Uhr unter der kostenlosen Telefonhotline 0800-00-77-889 für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

WelaWonda

Powerdrink zum Frühstück und für zwischendurch – als gesunder Wachmacher mit Frische-Kick

Als Wachmacher beim Frühstück oder als Frische-Kick für zwischendurch geht der Trend zu gesunden, selbst gemachten Frucht- und Gemüsedrinks. Ob grüner Smoothie mit Spinat und Ingwer oder als Durstlöscher ein Mix aus Kokoswasser und Mango – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Koffein verleiht den gesunden, vitaminreichen Drinks einen extra Energieschub. Die Schweizer Kaffee-Experten von … Powerdrink zum Frühstück und für zwischendurch – als gesunder Wachmacher mit Frische-Kick weiterlesen

LirumLarumIpsum Blog

Was sagt die Figur über das Krankheitsrisiko Diabetes aus?

Wer schlank ist und sich viel im Fitnessstudio bewegt, fühlt sich in der Regel vor Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes und seinen Folgen geschützt. Dass diese einfache Rechnung nicht immer aufgeht, zeigt eine Studie des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) in Tübingen: Sie weist nach, dass fast jeder fünfte schlanke Mensch ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes sowie … Was sagt die Figur über das Krankheitsrisiko Diabetes aus? weiterlesen

Anzeige

"Die Ernährung hat sich im Lauf der Jahrhunderte stark ungünstig verändert. die Nahrung der Urahnen enthielt wesentlich mehr Vitamine, Mineralien, Spurenelemente.. weniger Fett. fast kein Zucker, nur Honig. mageres Wildfleisch und es gab viel Bewegung bei der Nahrungssuche" - Dr. Arnulf Fahl

 GetMore – Erhalte bei jedem Einkauf Geld zurück und verdiene zusätzlich mit Empfehlungen. Millionen Produkte bei über 2.000 Dienstleistern & Onlineshops. Jetzt kostenlos anmelden

  • 1.550 Besucher
Copyright © 2018 WebTornado Blog