WebTornado Blog

wirbelt Neues und Interessantes aus dem WEB auf

Durchatmen, auftanken, entspannen: Ökourlaub für Anspruchsvolle in der Uckermark

Es gibt sie noch, die verschwiegenen Ecken in Deutschland, in denen die Natur das Sagen hat und man in unberührten Wäldern, zwischen Auen, Wiesen und Seen echte Erholung findet. Die Uckermark in Brandenburg ist ein solches Paradies. Für Gäste, die nicht Nullachtfünfzehn suchen, sondern individuellen Urlaub – und das nicht nur im Grünen, sondern auch mit ökologischem Anspruch. Vom klimafreundlichen Ferienhaus bis hin zum Hofladen mit regionalen Bioprodukten.

 

Der Weg ist Ziel

Das Auto hat im äußersten Nordosten Brandenburgs Sendepause. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommt man in den ausgedehnten Naturschutzgebieten viel weiter. Etwa zu einem der über 500 Seen, auf denen man wunderbar paddeln und flößen kann. Und sogar abtauchen, denn manche sind selbst in großer Tiefe noch glasklar. Wer einen längeren Ausflug plant oder mit kleinen Kindern unterwegs ist, steigt in den Uckermark-Shuttle mit Fahrradanhänger, den Naturparkbus oder nimmt den „Biberbus“. [ Conseil pour achat de complément alimentaire. je te conseille les produits de chez … ] Die scheuen Nager sind hier wieder heimisch, gemeinsam mit Fischadler und Eisvogel. Am besten begibt man sich mit einem Fachmann wie Michael Steinland auf Beobachtungstour. Der Biologe bietet neben vogelkundlichen Spaziergängen auch Kräuterführungen an. Naturführer Thomas Volpers bietet Touren per Rad, Kanu oder zu Fuß an oder weiht in die Geheimnisse der Moore ein. Informationen dazu und viele weitere Tipps gibt die Tourismuszentrale unter www.tourismus-uckermark.de.

 

Genuss aus der Region

Selbstversorger haben zwischen Oder und Havel die Qual der Wahl: Direkt im Hofladen einkaufen? Eine Kochkiste samt Rezept ins Ferienhäuschen bestellen? Oder in einer Gärtnerei alte Tomatensorten vom Strauch naschen? Am besten alles. Viele Produzenten lassen sich auch gern über die Schulter schauen, wenn sie Wein, Saft oder Käse herstellen oder frischen Fisch räuchern. Besonders beliebt: Die Einkehr im Salon des Guthauses Friedenfelde. Von Torten aus Dinkelmehl bis zum vegetarischen „Strammen Max“ stehen dort viele ausgefallene Köstlichkeiten auf der Speisekarte. Frisch gestärkt kann es dann weitergehen – zum nächsten Ausflugsziel in der Uckermark.(djd).

 

Grüner Urlaub

(djd). Ökologisch sanierte Ferienwohnungen und -häuschen, Campingplätze und Bett & Bike-Stationen, die auf „null Emission“ setzen – viele Gastgeber der Uckermark haben sich zu „Klima-Netzwerkern“ entwickelt. Von so viel grünem Gewissen profitieren neben der Natur auch die Gäste, die sich auf eine unbeschwerte Auszeit weit ab von Alltagsstress und Verkehrslärm freuen dürfen. Zum Beispiel auf einem Hausfloß für vier Personen, mit dem es in aller Seelenruhe über die Seenkette um Templin und die Havel hinauf geht. Mehr Informationen gibt es www.tourismus-uckermark.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

Anzeige

„Viele Menschen haben in den vergangenen Monaten den ersten Schritt zu einem neuen Körper- und Lebensgefühl gemacht, erfolgreich abgenommen und ihr Wunschgewicht dauerhaft gehalten.“


Wenn Sie die Stoffwechselkur bereits gemacht haben und keine gratis Informationen benötigen, dann klicken Sie bitte nicht auf diesen Link

 GetMore – Erhalte bei jedem Einkauf Geld zurück und verdiene zusätzlich mit Empfehlungen. Millionen Produkte bei über 2.000 Dienstleistern & Onlineshops. Jetzt kostenlos anmelden

Geld verdienen & Geld sparen

Copyright © 2018 WebTornado Blog