WebTornado Blog

wirbelt Neues und Interessantes aus dem WEB auf

Nur ein gesunder Lehrer kann begeistern

Stoffwechselkur 21 TageWie kann man besser mit Stress umgehen? Wie kann man für ein besseres Lernklima sorgen und Belastungen verringern? Das sind nur einige der Themen, mit denen sich Schulpräventologen bei ihrer Arbeit beschäftigen. Sie stehen Lehrkräften wie auch Schülern und Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung und versuchen durch Veranstaltungen und Initiativen aller Art eine „Schule ohne Stress“ zu verwirklichen. Sie engagieren sich dafür, dass sich Schulen zu Lebens- und Lernwelten entwickeln, die gesundheitsförderlich sind.

 

Zusatzausbildung zum Schulpräventologen kann sich lohnen

Das Berufsbild des Schulpräventologen gibt es zwar erst seit einigen Jahren, doch die Gesundheitsexperten sind heute sehr gefragt. Denn kaum eine andere Berufsgruppe leidet so häufig unter chronischem Stress und psychischen Beeinträchtigungen wie Lehrer – und auch viele Schüler sind von psychosomatischen Beschwerden wie Schlaflosigkeit oder Kopfschmerzen betroffen. Eine Ausbildung zum Schulpräventologen wird seit 2011 als berufsbegleitende Zusatzqualifikation für Lehrkräfte, Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter und Präventologen angeboten. Ausführliche Informationen hierzu gibt es unter www.praeventologe.de.

 

Nur ein gesunder Lehrer kann begeistern

„Nur ein gesunder Lehrer kann einen guten Unterricht halten und die Schüler begeistern, so dass sie gerne lernen“, betont die Präventologin und ehemalige Schulleiterin Dorotheé Remmler-Bellen. Doch Schulen hätten sich mittlerweile immer häufiger zu Orten entwickelt, an denen nicht die Begeisterung, sondern der Stress dominiere. Wichtig sei es daher, so Remmler-Bellen, gemeinsam eine Atmosphäre zu fördern, die sich positiv auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit aller am Schulleben Beteiligten auswirke.

 

Als Kümmerer vor Ort kennt der Schulpräventologe die Schule und weiß, wo die Probleme liegen. Er organsiert Lehrerfortbildungen zu gesundheitsspezifischen Themen oder führt Workshops durch, bei denen Lehrer lernen, ihre eigene Arbeit wertzuschätzen, auch wenn nicht alle Schüler gute Noten haben.  „Schulpräventologen können beispielsweise auch Arbeitskreise zur sogenannten kollegialen Fallberatung in die Wege leiten, in denen sich die Pädagogen austauschen und gegenseitig unterstützen“, so Dorotheé Remmler-Bellen. Schüler wiederum würden im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft lernen, wie man sich vor Schultests entspannen oder mit Konflikten besser umgehen kann. (djd).

 

Ausbildung zum Schulpräventologen

(djd). Die Ausbildung zum Schulpräventologen ist eine Zusatzqualifikation für Lehrkräfte, Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Beratungslehrer und Präventologen. Die Ausbildung beim Berufsverband der Präventologen e.V. dauert in der Regel zwölf bis 24 Monate und besteht aus sechs Seminaren, Selbststudium sowie einem Praxisprojekt. Lerninhalte sind die Bereiche Physioanalyse, Bewegung, Ernährung, Gesundheit und Lebenskompetenz, Schule ohne Stress, Lehrergesundheit und Selbstfürsorge sowie Gesunde Schule. Mehr Informationen gibt es unter www.praeventologe.de und unter Telefon 0511-8667845.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

WelaWonda

Powerdrink zum Frühstück und für zwischendurch – als gesunder Wachmacher mit Frische-Kick

Als Wachmacher beim Frühstück oder als Frische-Kick für zwischendurch geht der Trend zu gesunden, selbst gemachten Frucht- und Gemüsedrinks. Ob grüner Smoothie mit Spinat und Ingwer oder als Durstlöscher ein Mix aus Kokoswasser und Mango – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Koffein verleiht den gesunden, vitaminreichen Drinks einen extra Energieschub. Die Schweizer Kaffee-Experten von … Powerdrink zum Frühstück und für zwischendurch – als gesunder Wachmacher mit Frische-Kick weiterlesen

LirumLarumIpsum Blog

Was sagt die Figur über das Krankheitsrisiko Diabetes aus?

Wer schlank ist und sich viel im Fitnessstudio bewegt, fühlt sich in der Regel vor Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes und seinen Folgen geschützt. Dass diese einfache Rechnung nicht immer aufgeht, zeigt eine Studie des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) in Tübingen: Sie weist nach, dass fast jeder fünfte schlanke Mensch ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes sowie … Was sagt die Figur über das Krankheitsrisiko Diabetes aus? weiterlesen

Anzeige

"Wir sollten nicht die Krankheit bekämpfen, wir sollten unsere Gesundheit stärken" - Udo Smerd

"Was wir heute als Nahrung zu uns nehmen hat Auswirkungen auf unsere Gesundheit von morgen und die unserer Kinder, die noch nicht geboren sind." - Andé Restau

 GetMore – Erhalte bei jedem Einkauf Geld zurück und verdiene zusätzlich mit Empfehlungen. Millionen Produkte bei über 2.000 Dienstleistern & Onlineshops. Jetzt kostenlos anmelden

  • 1.558 Besucher
Copyright © 2018 WebTornado Blog