WebTornado Blog

wirbelt Neues und Interessantes aus dem WEB auf

Auch beim Training im Fitnesscenter ist es wichtig, sich vorher gut aufzuwärmen, um Verletzungen zu vermeiden

Rund 8,6 Millionen Bundesbürger waren Ende 2013 Mitglied in einem Fitnessstudio, wie die Deloitte-Studie „Der deutsche Fitnessmarkt 2014“ ergeben hat. Das sind 8,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Kein Wunder, denn moderne Fitnesscenter bieten ein Rundumpaket mit umfangreichem Kursprogramm, einer großen Auswahl an Fitnessgeräten und flexiblen Öffnungszeiten.  Gerade im Winter, wenn nasskaltes Wetter viele Outdoor-Sportarten unattraktiv macht, ist das optimal, um in Form zu bleiben.

 

Einen individuellen Trainingsplan erstellen

Wichtig ist es, nicht zu einseitig zu trainieren, sondern eine ausgewogene Mischung aus Kraft, Ausdauer und Koordination zu finden. Darum sollten besonders (Wieder-)Einsteiger gemeinsam mit einem Coach einen individuellen Trainingsplan erstellen, der realistische Zielvorgaben enthält. Als Pensum empfehlen Experten anfangs zwei- bis viermal wöchentlich eine halbe bis ganze Stunde. Vor dem Kraftsport sind Rumpfstabilisationsübungen und Funktionsgymnastik ratsam. Um Verletzungen und Überbelastungen vorzubeugen, muss zudem genügend Zeit für die Regeneration eingehalten werden. Auch im Studio sollte man sich vor dem Training aufwärmen und sich danach eine Abkühlungsphase mit Dehnübungen gönnen.  Treten trotz aller Umsicht Verletzungen wie Zerrungen, Prellungen oder Verstauchungen auf, heißt es erst einmal pausieren und sich gut auskurieren. Ein natürliches Arzneimittel wie Traumeel kann als Salbenverband und in Tablettenform die Heilung beschleunigen: Natürliche Wirkstoffe, zum Beispiel aus Kamille, Beinwell, Belladonna und Arnika, können Entzündungen regulieren, Schmerzen und Blutergüsse lindern.

 

Richtig essen und trinken

Genauso wie etwa beim Jogging oder Radfahren muss auch beim Training im Fitnessstudio auf einen ausgewogenen Ernährungszustand und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden. Informationen dazu und weitere Tipps zu gesunder Bewegung gibt es unter bewegung-und-fitness.de. Frisches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sowie Wasser, Saftschorlen und Kräutertees leisten einen wertvollen Beitrag.(djd). 

 

Trainieren mit Einschränkungen

(djd). Wer unter funktionellen Beschwerden wie Schulter- oder Rückenproblemen leidet, kann davon profitieren, sich mit einem Physiotherapeuten auf ein spezielles Krafttraining vorzubereiten, wie Norbert Müller, Leiter des PhysioZentrums Odenwaldkreis, rät. Dabei sollte auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kraft- und Beweglichkeitsübungen geachtet werden. Flankierend ist bei ungewohnten Belastungen oft auch die Einnahme eines natürlichen Arzneimittels wie Traumeel sinnvoll. Bei stärkeren Bewegungseinschränkungen sollte man einen Arzt um Rat fragen.

 

 

1 Gedanke zu Auch beim Training im Fitnesscenter ist es wichtig, sich vorher gut aufzuwärmen, um Verletzungen zu vermeiden

 

Clemens

Mai 7, 2014 um 6:11 pm

Lieber gegen Verletzungen vorbeugen statt monatelange Therapien erdulden. Lieber länger aufwärmen und langsam vorbereiten als nen Muskelfaserriss zu riskieren! 

Antworten

 

8 thoughts on “Auch beim Training im Fitnesscenter ist es wichtig, sich vorher gut aufzuwärmen, um Verletzungen zu vermeiden

  1. Das man sich vor intensiver sportlicher Betätigung aufwärmen sollte haben wir schon vor 40 Jahren in der Volksschule gelernt .-)

  2. Um schmerzhafte Muskelfaser- und Muskelbündelrisse zu vermeiden, sollte ma sich also vor jedem Training gründlich aufwärmen. Grundlegend ist dabei ein etwa 5 Minuten andauerndes globales Aufwärmtraining auf einem Cardiogerät angeraten, dem einige Aufwärmsätze für die Zielmuskulatur folgen solltenwird.

  3. Olá , você tem feito um fantástico emprego. Eu vou certamente digg- e pessoalmente sugerir para meus amigos. Eu sou confiante eles pensarão ser beneficiado com este local .

  4. Hallo, ich suche ein Mittel (Salbe, Gel, Creme, oder Öl) das ich vor und nach dem Sport auftragen kann und das die Muskulatur nach Mögichkeit tiefenwirksam erwärmt. Mein Orthopäde konnte mir hier keinen entscheidenden Tipp geben… )-: Habt Ihr ein Mittel / Rat für mich (bitte kein Finalgon …..) Danke Oliver

  5. Als Läufer legt man häufig mal einen Kaltstart hin. Mal ehrlich – wärmst Du Dich vor dem Laufen auf? Und warum ist das eigentlich sinnvoll? In meinem Video bei Youtube zeige ich wie es optimal sein sollte 🙂

Comments are closed.

Archive

WelaWonda

Ayurveda – Mit ganzheitlichen Kuren in Indien und Sri Lanka neue Lebenskraft schöpfen

Wohltuende Ölmassagen, frische vegetarische Ernährung, entspannende Meditationen und Yoga klingen nach einem perfekten Wellnessurlaub. Dahinter verbirgt sich aber vielmehr das ganzheitliche Gesundheitssystem Ayurveda. Obwohl die Wissenschaft vom langen Leben in Indien eine fast 5.000 Jahre alte Tradition hat, galt sie hierzulande lange als Geheimtipp. Doch inzwischen ist sie international als alternatives Naturheilverfahren anerkannt und findet … Ayurveda – Mit ganzheitlichen Kuren in Indien und Sri Lanka neue Lebenskraft schöpfen weiterlesen

LirumLarumIpsum Blog

(Pfeffer-)Minze – lecker, aromatisch und bekömmlich

Bei Minze denken viele zuerst an Pfefferminze, dabei hat die Gattung weit mehr zu bieten: Von A wie „Argentinischer Minzestrauch“ bis Z wie „Zitronenminze“ ist für jeden Geschmack etwas dabei. In seiner Gärtnerei im niedersächsischen Horstedt baut Kräuterexperte Daniel Rühlemann annähernd 50 verschiedene Minzen und Minzsträucher an. Mit seinen sechs Tipps gedeihen die Pflanzen nicht … (Pfeffer-)Minze – lecker, aromatisch und bekömmlich weiterlesen

"Die Ernährung hat sich im Lauf der Jahrhunderte stark ungünstig verändert. die Nahrung der Urahnen enthielt wesentlich mehr Vitamine, Mineralien, Spurenelemente.. weniger Fett. fast kein Zucker, nur Honig. mageres Wildfleisch und es gab viel Bewegung bei der Nahrungssuche" - Dr. Arnulf Fahl

Geld sparen & verdienen

Geld sparen & verdienen

  • 1.983 Besucher
Copyright © 2019 WebTornado Blog