WebTornado Blog

wirbelt Neues und Interessantes aus dem WEB auf

Kräuter begegnen Wanderern überall am Wegesrand – Schätze der Natur sammeln und verarbeiten

Man sagt: Gegen alles ist ein Kraut gewachsen. In der Tat erleben Kräuter als Hausmittel gerade eine Renaissance, denn als Tee, Bad, Öl, Tinktur oder Wickel können sie die verschiedensten Alltagsbeschwerden lindern. Um die richtigen Kräuter zu finden, zu erkennen und zu verarbeiten, braucht es etwas Erfahrung, die Interessierte sich zum Beispiel bei einem Kräuterwochenende aneignen können.

 

Kräuterwissen leicht gemacht

Beeren, Kräuter und Wurzeln begegnen Wanderern und Spaziergängern zwischen Rhön und Vogelsberg überall am Wegesrand. Beim Kräuterwochenende, das beispielsweise regelmäßig im Hotel Jagdhof Klein Heilig Kreuz angeboten wird, nimmt Kräuterführerin Anja Seipel ihre Gäste mit auf Kräuterexkursion und zeigt ihnen, wie man die Schätze der Natur erkennt, sammelt und verarbeitet. Anschließend stehen – je nach Jahreszeit – verschiedene Kräuterrezepturen für den Hausgebrauch auf dem Programm.

 

Hausmittel selbst herstellen

Nach einem regionalen Drei-Gänge-Menü in der Bauernstube des denkmalgeschützten Fachwerkhauses am Freitagabend geht es am Samstagmorgen – gestärkt mit einem reichhaltigen Frühstück – auf Kräuterwanderung durch den Wald und die umliegenden Felder und Wiesen. Das Drei-Sterne-Superior-Hotel (www.klein-heilig-kreuz.de) liegt direkt am Waldrand. Nach einer Vesper treffen sich alle in der Naturapotheke wieder, um aus den gesammelten Früchten, Kräutern und Wurzeln eigene Salben und Tinkturen herzustellen, bevor der Tag mit einem dreigängigen Wildkräutermenü seinen kulinarischen Höhepunkt findet. Das Kräuterwochenende, in dem auch ein großes Frühstücksbuffet am Sonntag inbegriffen ist, gibt es ab 175 Euro (pro Person im Doppelzimmer).

 

Entspannung darf nicht fehlen

Mit vier Einzel- und 41 Doppelzimmern, einem lauschigen Biergarten und einer sonnigen Liegewiese bietet der Jagdhof Klein Heilig Kreuz den passenden Rahmen für Exkursionen durch den Kräutergarten von Mutter Natur. Müde Füße werden nach einer langen Wanderung beim Wassertreten im hauseigenen Kneippbecken schnell wieder fit, und wer noch ein wenig Entspannung sucht, kann den Sonntag nutzen, um sich mit einer erholsamen Massage verwöhnen zu lassen.(mpt-14/49569).

 

 

1 thought on “Kräuter begegnen Wanderern überall am Wegesrand – Schätze der Natur sammeln und verarbeiten

  1. Dank meiner Großmutter, die mir ihr Kräuterwissen „vererbt“ hat kann ich nur lebhaft bestätigen das gegen alles ein Kraut gewachsen ist. Natürlich ist es einfacher Tabletten einzuwerfen als sich mit dem Schatz der Natur auseinanderzusetzen. Kräuterkunde lohnt sich für die ganze Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

Anzeige

"Wir sollten nicht die Krankheit bekämpfen, wir sollten unsere Gesundheit stärken" - Udo Smerd

 GetMore – Erhalte bei jedem Einkauf Geld zurück und verdiene zusätzlich mit Empfehlungen. Millionen Produkte bei über 2.000 Dienstleistern & Onlineshops. Jetzt kostenlos anmelden

Geld verdienen & Geld sparen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright © 2018 WebTornado Blog