WebTornado Blog

wirbelt Neues und Interessantes aus dem WEB auf

Work-Life-Balance – Wer sich die Arbeit gut einteilt, kann das Leben genießen

Der Begriff Work-Life-Balance ist so aktuell wie nie zuvor. Er umschreibt den kraftraubenden Spagat, den viele Berufstätige täglich zwischen Arbeit und Privatleben absolvieren. So zwingen knallharter Wettbewerb und unsichere Arbeitsmarktlage viele dazu, ständige Einsatzbereitschaft zu zeigen. Selbst im Urlaub, im Café oder abends im Bett ist der Laptop für viele Berufstätige der wichtigste Begleiter. In der Annahme, dadurch Zeit zu sparen, werden stets mehrere Dinge gleichzeitig erledigt: Während des Kundentelefonats tippen die Finger wie ferngesteuert eine E-Mail und in Gedanken entsteht die private Einkaufsliste. Hielt man das sogenannte Multitasking lange für eine besonders effiziente Arbeitsweise, weiß die Wissenschaft heute: Das Gegenteil ist der Fall.
 

Nerven beruhigen, Lösungen finden Zu viele Aufgaben auf einmal erledigen zu wollen, führt zwangsläufig dazu, dass man sich verzettelt. In akuten Situationen der Überforderung kann etwa das natürliche Arzneimittel Neurexan mit den Inhaltsstoffen Passiflora incarnata (Passionsblume), Avena sativa (Hafer), Coffea arabica (Kaffee) und Zincum isovalerianicum (Zinksalz der Baldriansäure) helfen, die gereizten Nerven zu beruhigen.  Tipps und Informationen finden Interessierte unter www.entspannung-und-beruhigung.de. Menschen, die sich permanent überlastet fühlen, gehören oft zur Gruppe der „Jasager“. Aus Angst, Kollegen oder Freunde vor den Kopf zu stoßen, übernehmen sie klaglos alle Aufgaben. Damit sollte Schluss sein: Ist der Terminkalender voll, dürfen Anfragen freundlich abgelehnt werden.
Prioritäten setzen, Aufgaben delegieren Auch den eigenen Perfektionsanspruch herunterzuschrauben, kann sehr befreiend wirken. Die Frage „Was ist wirklich wichtig?“ hilft dabei, Prioritäten zu setzen, betonen die Experten von Ratgeberzentrale.de. Wer an der Aufgabenstellung oder dem Arbeitspensum scheitert, sollte sich nicht scheuen, um Hilfe zu bitten. Auch im Privatbereich sollte man bewusst Abstriche machen: Die Wohnung muss nicht immer blitzblank sein. Routineaufgaben wie Putzen und Einkaufen sollten ihren festen Platz während der Woche haben.

 

Tipps für ein entspanntes Arbeitsleben – Schreibtisch für den nächsten Tag aufräumen. – Nach einer Stunde Kopfarbeit eine kurze Pause einlegen. Dabei den Blick schweifen lassen und bewusst an nichts denken. – Atemübungen helfen gegen Anspannung: Zum Beispiel mit geschlossenen Augen einatmen und denken „Ich atme ein, eins“ – ausatmen und denken „Ich atme aus, zwei“. Bis zehn und dann wiederholen. Den Atem durch die Brust in den Bauchraum fließen lassen. – Bei Büroarbeiten zwischendurch die Hände mit Fingergymnastik lockern, aufstehen, Arme und Schultern kreisen lassen, ein paar Schritte umhergehen.(djd/pt). 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

Anzeige

„Viele Menschen in ganz Europa haben die 21 Tage Stoffwechselkur bereits erfolgreich durchgeführt und konnten ihr neu erreichtes Wunschgewicht halten.“


Wenn Sie die Stoffwechselkur bereits gemacht haben und keine gratis Informationen benötigen, dann klicken Sie bitte nicht auf diesen Link

 GetMore – Erhalte bei jedem Einkauf Geld zurück und verdiene zusätzlich mit Empfehlungen. Millionen Produkte bei über 2.000 Dienstleistern & Onlineshops. Jetzt kostenlos anmelden

Geld verdienen & Geld sparen

Copyright © 2018 WebTornado Blog