Fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag erreichen nur die wenigsten

Erkältungsviren haben das ganze Jahr über Saison – doch während der Schmuddelwetter-Periode finden die kleinen Plagegeister ideale Bedingungen, um sich bestens zu vermehren. Sie lauern in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Büro oder beim Einkaufen und werden per Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen. „Im Hinblick auf eine niedrigere Infektanfälligkeit lohnt es sich, den Körper schon vorab auf die kalten Monate vorzubereiten“, weiß Beate Fuchs, vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Für ein starkes Immunsystem sei vor allem eine vitaminreiche Ernährung wichtig – am besten das ganze Jahr über. So empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) den Verzehr von fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. Doch dieses Soll erreichen nur die wenigsten.

 

Gesund ernähren, reichlich trinken

Parallel zu einer ausgewogenen Ernährungsweise kann ein hochwertiges, wohlschmeckendes Saftkonzentrat die Zufuhr an Vitaminen & Co. unterstützen. „LaVita beispielsweise bietet eine einzigartige, ganzheitlich umfassende Kombination von Bioaktivstoffen“, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsvorsorge (DGG). Das Produkt aus über 70 wertvollen natürlichen Lebensmitteln – darunter 20 Obstsorten, ein Dutzend Gemüsesorten, mehr als 20 Kräuter sowie pflanzliche Öle enthält wichtige Vitamine und Spurenelemente. Auch wenn der Durst in der kalten Jahreszeit nachlässt: Viel trinken ist wichtig, um die Schleimhäute der Atemwege feucht zu halten. Trocknen sie durch die warme Heizungsluft aus und werden porös, können Krankheitserreger leichter eindringen.

 

Fit mit Sauna, Schlaf und Bewegung

Wer seinen Körper besser an Temperaturschwankungen anpassen möchte, kann durch Saunabesuche, Dampfbad oder Wechselduschen die Gefäße trainieren.  Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft härtet die Atemwege ab und bringt Sauerstoff in den Organismus. Ausreichender Schlaf kann die Zellerneuerung unterstützen und Energiereserven mobilisieren. (djd).

 

Vom Eishockey-Profi zum Gesundheitsexperten

(djd). Nach fast 20 Jahren Eishockey-Profisport stellte Gerd Truntschka 1994 den Schläger in die Ecke, um sich seiner zweiten Leidenschaft zu widmen: Der Ernährung und ihrem Einfluss auf Leistungsfähigkeit, Konzentration und Immunsystem. „Ich wollte ein Produkt schaffen, das allen nutzt – vom Leistungssportler, seinen Kindern bis hin zu seinen Großeltern“, so Truntschka. Mit Unterstützung eines hochkarätigen Expertenteams entstand das Saftkonzentrat „LaVita“- basierend auf Ernährungswissenschaft, Kräuterkunde und orthomolekularer Medizin.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.