WebTornado Blog

wirbelt Neues und Interessantes aus dem WEB auf

Zusätzliche Portion Pflanzen-Power

Im Sommer bevorzugen die meisten Menschen eine frische, abwechslungsreiche und leichte Küche. Je natürlicher und bunter die Zutaten, desto besser. In farbenfrohem Obst und Gemüse stecken neben einer ganzen Reihe an Vitaminen auch viele sekundäre Pflanzenstoffe. Diese sorgen mit ihren stark färbenden Eigenschaften etwa für die bunte Strahlkraft von Pflanzen und Früchten. Beim Menschen können sie positive Effekte auf den Cholesterinspiegel, das Herz-Kreislauf-System und das Immunsystem haben. Das Besondere: In jeder Obst- oder Gemüsesorte steckt eine andere Zusammensetzung. Wer in der Obst- und Gemüseschale oder auf dem Herd also für eine bunte Mischung wie bei einem Regenbogen sorgt, kann von der ganzen Vielfalt der sekundären Pflanzenstoffe profitieren.

 

Zusätzliche Portion Pflanzen-Power

Ideal ist dabei der Verzehr von frischen Früchten. Wenn es aber mal schnell gehen muss, man nicht die große Auswahl an frischem Obst Zuhause hat oder es einfach eine zusätzliche Portion Pflanzen-Power sein soll, kann man nun auf natürliche Essenzen wie von „Eat a Rainbow“ zurückgreifen: Obst und Gemüse wie Trauben, Beeren, Äpfel und Kürbis werden so konzentriert, dass etwa 200 Gramm auf einen Löffel passen. Auf Zusatzstoffe wie Farbstoffe, Aromen und Geschmacksverstärker wird dabei komplett verzichtet. In die Glasflaschen kommt also ausschließlich Natur. Wie wäre es also etwa mit einer fruchtigen Sauce auf dem Sorbet, mit einem bei Kindern so beliebten Schlumpf-Eis mit seinem natürlichen, strahlenden Blau, dem Extra-Tomaten-Kick in der Suppe oder einem leckeren Quarkdip zum Grillen? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Lieblingssorten unter sechs Varianten oder den Probier-Mix mit allen sechs Produkten in der 20-Milliliter-Flasche kann man im Online-Shop www.eatarainbow.de auswählen.

 

Rezepttipp: Kunterbunter Halloumi-Feigen-Salat (für 2 Personen)

Zutaten: 150 g Halloumi-Käse, 1 Blattsalat, 10 Kirschtomaten, 2 Feigen, 50 g Heidelbeeren 3 EL Olivenöl, 5 TL Eat a Rainbow Purple, 1/2 Tl Honig, Salz und Pfeffer

Zubereitung: Blattsalat, Kirschtomaten und Heidelbeeren waschen. Tomaten und Feigen vierteln. Salat, Tomaten, Feigen und Tomaten in eine Salatschüssel geben. Für das Dressing 3 Esslöffel Olivenöl mit 5 Teelöffel der natürlichen Essenz vermengen. Einen halben Teelöffel Honig hinzugeben und das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen. Den Halloumi-Käse auf dem heißen Grill auf beiden Seiten goldbraun Grillen. Den Salat auf zwei Tellern anrichten. Den warmen Käse in Scheiben schneiden und ebenfalls auf den Tellern verteilen. Zum Schluss das Purple-Dressing drüber geben. Noch bunter wird es mit Mais, Physalis oder Paprika. (djd).

 

 

1 thought on “Zusätzliche Portion Pflanzen-Power

  1. Eine zusätzliche Portion Pflanzenkraft und -energie kann nie schaden. Die meisten Menschen sind ja weit davon entfernt täglich 5 Portionen Obst und Gemüse zu essen, wenn man Pommes Frites und Limonade nicht hinzuzählt. Es soll auch ganz pfiffige geben die Schokolade zum Obst hinzuziehen. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Ingrid Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

WelaWonda

Ayurveda – Mit ganzheitlichen Kuren in Indien und Sri Lanka neue Lebenskraft schöpfen

Wohltuende Ölmassagen, frische vegetarische Ernährung, entspannende Meditationen und Yoga klingen nach einem perfekten Wellnessurlaub. Dahinter verbirgt sich aber vielmehr das ganzheitliche Gesundheitssystem Ayurveda. Obwohl die Wissenschaft vom langen Leben in Indien eine fast 5.000 Jahre alte Tradition hat, galt sie hierzulande lange als Geheimtipp. Doch inzwischen ist sie international als alternatives Naturheilverfahren anerkannt und findet … Ayurveda – Mit ganzheitlichen Kuren in Indien und Sri Lanka neue Lebenskraft schöpfen weiterlesen

LirumLarumIpsum Blog

Frühling – Mit der richtigen Ernährung und viel Bewegung schnell fit werden

Der Winter ist lang und kalt genug. Doch wenn die ersten Sonnenstrahlen motivieren und ins Freie locken, ist der Körper meist noch träge. Um dem vorzubeugen, wollen viele etwas dagegen unternehmen: Ein individuelles Detox-Programm passt sehr gut in diese Jahreszeit, um den Körper von bedenklichen Stoffen zu befreien und frische Energie zu tanken. Wichtig sind … Frühling – Mit der richtigen Ernährung und viel Bewegung schnell fit werden weiterlesen

"Die Ernährung hat sich im Lauf der Jahrhunderte stark ungünstig verändert. die Nahrung der Urahnen enthielt wesentlich mehr Vitamine, Mineralien, Spurenelemente.. weniger Fett. fast kein Zucker, nur Honig. mageres Wildfleisch und es gab viel Bewegung bei der Nahrungssuche" - Dr. Arnulf Fahl

Geld sparen & verdienen

Geld sparen & verdienen

  • 2.005 Besucher
Copyright © 2019 WebTornado Blog